Gwennyn & Band (Folk / Pop aus der Bretagne)

Tour 2021

 

Humburg-Haus
Barmstedt, Chemnitzstr. 10

Freitag, 05.02.2021
Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 18,-- EUR Vorverkauf / 20,-- EUR Abendkasse


 

 
Gwennyn (* 27. Juni 1974 in Rennes als Gwennyn Louarn) ist eine französische Liedermacherin. Die Texte ihrer Lieder sind überwiegend auf Bretonisch verfasst, jedoch auch auf Englisch und Französisch.

Gwennyn Louarn ist die älteste Tochter des Comic-Zeichners Malo Louarn und der Landwirtin Françoise Louarn. Ihr Großvater war der bretonische Aktivist Alan Al Louarn. Zu Hause sprach man Bretonisch, und dies ist ihre Muttersprache, eine kulturelle Gegenströmung in den 1970er Jahren. In Rennes studierte sie Geschichte und anschließend Bretonisch und keltische Sprachen, um mehr über ihre Wurzeln zu erfahren.

Ihr Weg begann mit zwölf Jahren, als sie zusammen mit ihrer Schwester zum ersten Mal am Wettbewerb Kan ar Bobl („Volksgesang“) teilnahm und gleich den ersten Preis gewann. Im Jahre 2000 sang sie mit Alan Stivell zwei Lieder (Huñvreoù, Iroise) für das Album Back to Breizh. Stivell stellte sie einem größeren Publikum vor, etwa auf dem Festival des Vieilles Charrues. 2002 errang sie den zweiten Preis (im Bereich Création) beim bretonischen Musikwettbewerb Kan ar Bobl mit dem Lied "marv an evned" ("Tod der Vögel").

Mit ihrem Lied "Bugale Belfast" (auf der CD En tu all) ersang sie sich 2008 den ersten Preis beim interkeltischen 'Song Contest' Nòs Ùr in Inverness (Schottland). Damit erreichte sie die Auswahl des europäischen Liederwettbewerbs Liet in Luleå (Schweden) und belegte dort den zweiten Platz.

Gwennyn spricht passabel Deutsch und führt auf ihren Tourneen durch Deutschland in dieser Sprache durch ihr bretonisches Programm.

(Quelle: Wikipedia)


Unsere Vorverkaufsstellen.